05.09.2018 09:50

digibase - Die moderne Art der Dokumentenzustellung

Von: Thomas Kuntke

digibase ist digitaler Briefkasten bzw. ein Online-Dokumentenarchiv. Dieser Online-Briefkasten (digibase Account) wurde von der Firma Heilmann Software in Zusammenarbeit mit dem Schornsteinfegerhandwerk entwickelt und wird Ihnen von mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Mit digibase hat das Schornsteinfegerhandwerk bereits 2010 begonnen, die "Digitale Agenda" der Bundesregierung (Digitale Verwaltung zum Vorteil der Bürger) umzusetzen. digibase entspricht natürlich den höchsten Sicherheitsstandards und strengsten Datenschutzrichtlinien. So wurden bei der Entwicklung und Konzeption von digibase, die bekannten Standards der Onlineportale von Banken verwendet.

Wird der digibase Account durch uns "gefüllt", werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Sie müssen also nicht selber aktiv werden und nachschauen – also anders wie Sie es vielleicht vom Online-Banking gewohnt sind. Sie werden also über neue „Post“ informiert.

Oder anders ausgedrückt:

digibase funktioniert wie ein Schließfach: Der Sender deponiert dort Post – der Empfänger holt sie ab. Der Empfänger erhält per E-Mail eine Benachrichtigung, dass er Post erhalten hat. Über einen Link in der Benachrichtigung wird die Post abgerufen. Die Post selbst oder andere personenbezogene Daten sind in der E-Mail nicht enthalten und dadurch vor der Weitergabe an Dritte geschützt.

Und das Ganze natürlich mit Zustellgarantie: Es kann passieren, dass Sie als Empfänger aus Versehen eine E-Mail-Benachrichtigung einfach weggeklickt haben (nicht aufrufen). digibase erkennt deshalb, ob digitale Post gelesen wurde oder nicht. Im Fall einer nicht gelesenen Post wird automatisch ein Papierbrief produziert und nachgesendet.

digibase, der Umwelt zuliebe!

Wasser, Holz und Strom - die Herstellung von Papier ist ressourcenintensiv. Neben den ver(sch)wendeten Ressourcen für Papier und Druck, belastet auch der Versand unsere Umwelt. Gemeinsam können wir mit der Digitalisierung der Post viel bewegen, und CO2-Emissionen im Ansatz verhindern.
Auch ein Schornsteinfegerbetrieb verschickt jedes Jahr mehrere Tausend Seiten an Papier und verbraucht Dutzende von Tonern. Papier, das anschließend in Schränken, Ordnern oder dem Papierkorb landet und keiner mehr ansieht.
Umweltschutz fängt nicht erst beim Heizen an. Jede nicht gedruckte Seite ist schon ein Beitrag zum Umweltschutz.

Allein der Versand gedruckter Rechnungen per Post einschließlich Zustellung verursacht etwa 50 Gramm Kohlenstoffdioxid (CO²). Versenderneutrale Online-Lösungen wie digibase haben das Potenzial den CO²-Ausstoss um bis zu 90 Prozent zu reduzieren.

Nutzen Sie mein Angebot - Nutzen Sie digibase!

Ihr Thomas Kuntke