08.10.2016 11:41

Kaminofen & Co. bitte korrekt heizen

Von: Thomas Kuntke

Der Herbst ist da und damit auch die Zeit der qualmenden Schornsteine.

Gerichtsakte und Gutachten, Bildrechte bei Thomas Kuntke, Meißen.

Im Herbst beginnt die Heizsaison. Damit steigt auch wieder die Zahl der Nachbarschaftsbeschwer-den, welche zum Teil dann bei Gericht landen. Aufwendige Sachverständigengutachten sind dann allzu oft erforderlich.

Nicht wenige fühlen sich durch den Rauch belästigt. Und dies durchaus zu Recht. Denn ungeeignete Brennstoffe und falsche Bedienung der Feuerstätte, sowie mitunter die Verbrennung von unzulässigen Materialien sind allzu oft die (vermeidbaren!) Ursachen, wenn es wiedermal stinkt und qualmt aus Nachbars Schornstein. Auch schlecht gewartete Anlagen führen allzu oft zu Rauch- und Rußbelästigung der Nachbarschaft. 
So kommt es zu zahlreichen Klagen und Urteilen, was mit einem immissionsarmen, also
rauch- und schadstoffarmen Heizen durchaus vermieden werden kann.

Als Sachverständiger müsste ich eigentlich froh sein, wenn eine Gerichtsakte nach der anderen bei mir auf dem Tisch landet und ich mehr als nur „gut“ ausgelastet mit der Gutachtenerstattung bin. Doch irgendwie kommt bei mir da gar keine Freude auf. Schließlich sind es meine Mitarbeiter und Kollegen, welche die emittierten Schadstoffe als erstes - und zwar unmittelbar - um Nase geweht bekommen, wenn sie ihrer täglichen Arbeit nachgehen!
Ich wäre also wirklich froh, wenn derlei Begutachtung nicht mehr erforderlich wäre.

Meine Bitte an alle »Heizer« daher:
Achten Sie auf ein korrektes Bedienen der Feuerstätte!

·Nehmen Sie nur geeignete und zugelassene Brennstoffe. Halten Sie sich an die Bedienungsanweisung des Herstellers. 
·Die Feuerstätte sollte gut gereinigt werden. Die Züge sind von Flugasche und Ruß zu befreien. Auch das Rohr und den Schornsteinanschluss dabei bitte nicht vergessen.
·Prüfen Sie zudem, ob der Ofen technisch noch i. O. ist. Steht er standsicher? Schließt die Tür? Sind die Dichtungen noch einwandfrei? Sind die Bedienungselemente noch o.k.? Sitzt die Sichtscheibe gut? Ist das Rohr fest und dicht? Ist vor der Feuerraumöffnung eine geeignete nicht brennbare Vorlage vorhanden?

Sollte etwas unklar sein, fragen Sie uns! Gern stehen wir Ihnen zur Verfügung. 

Ihr Schornsteinfegerbetrieb Kuntke